Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XII,1 (1924), Sp. 1
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XII,1|1||Kynetia|[[REAutor]]|RE:Kynetia}}        

Kynetia, nur durch die Hesychglosse Κυνετίαν· ἤτοι Ἄρεως κόρην ἢ Ἀθηνᾶν ἢ Πειθώ bekannt, die auf irgendeine Dichterstelle zu beziehen ist. Diltheys Erklärung (Arch. Ztg. 1874, 83), daß κόρη hier die Gattin bezeichne, ist abzulehnen; selbst wenn wir den Zusammenhang kennten, aus dem die Glosse gerissen ist, würden wir das wohl ungriechische Wort nicht deuten können.