Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1388
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1388||Hiaspis|[[REAutor]]|RE:Hiaspis}}        

Hiaspis, Ortschaft am Tigris im östlichen Mesopotamien oder in Assyrien. Hier erwarb sich im J. 359 n. Chr., Ammian. Marc. XVIII 5, 7 zufolge, Antoninus, ein reicher in den Diensten des Dux Mesopotamiae stehender Kaufmann, ein Landgut, als er sich durch die Bedrückungen von seiten seiner Gegner zur Flucht ins Sasanidenreich gezwungen sah. Vgl. dazu den Art. Antoninus Nr. 12 o. Bd. I S. 2572 und s. Bd. IV S. 1091 unten.