RE:Hetaireios

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1372
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1372||Hetaireios|[[REAutor]]|RE:Hetaireios}}        

Hetaireios (Ἑταιρεῖος), Epiklesis des Zeus, der als Hüter der treuen Kameradschaft Philios und H. heißt, ὅτι πάντας ἀνθρώπους συνάγει καὶ βούλεται εἶναι ἀλλήλοις φίλους, ἐχθρὸν δὲ ἢ πολέμιον μηδένα, Dio Chrysost. I p. 57 R. XII p. 413; vgl. Herod. I 44. Diphil. frg. 20 (Kock II 546 bei Athen. X 446d). Ps.-Aristot. περὶ κόσμ. 7 p. 401a, 22. Eustath. Hom. Od. 1930, 29. In dem thessalischen Magnesia sollte Iason nach der Zusammenkunft der Argonauten zuerst dem Zeus H. geopfert und das Hetairideia-Fest gestiftet haben, Hegesandr. bei Athen. XIII 572d, wo weiter von dem gleichen Fest der makedonischen Könige berichtet wird; über den politischen Charakter dieses Festes der Gefolgschaft vgl. Nilsson Griech. Feste 34. Kult des Zeus H. auf Kreta bezeugt Hesych. s. Ἑταιρεῖος.