Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Beiname des Helios, in der Verbindung Elektor-Hyperion
Band V,2 (1905) S. 2309
Bildergalerie im Original
Register V,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2309||Elektor|[[REAutor]]|RE:Elektor}}        

Elektor (Ἠλέκτωρ), Beiname des Helios, in der Verbindung E.-Hyperion, Il. XIX 398. Hom. h. Apoll. Pyth. 191. E. allein, Il. VI 513. Euphor. frg. 74 Meineke. Empedokl. 187 Stein. Danach wurde der Bernstein Elektron genannt, Aischylos, Philoxenos, Nikandros, Euripides, Satyros bei Plin. n. h. XXXVII 11. Schol. Eur. Hipp. 740, oder umgekehrt ist der Gott nach dem Stoffe genannt, Apion bei Eustath. zu Hom. 826, 13. 1189, 63. 1483, 33. Etym. Μ. Etym. Gud. Zonar. E. bezeichnet vielleicht ursprünglich eine selbständige Gottheit. Bildungen aus demselben Wortstamm sind Elektryon, Elektryone, Elektra, Usener Götternamen 17; Rh. Mus. LIII 1898, 331.