RE:Dorotheos 19

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1571
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1571||Dorotheos 19|[[REAutor]]|RE:Dorotheos 19}}        

19) Dorotheos aus Athen (Plin. Ind. XII. XIII) ist vielleicht derselbe, der in seinen Gedichten den Knorpelsalat verherrlichte (Plin. n. h. XXII 91. Diosc. II 160). Verschieden von ihm ist der von Phlegon in seinen Mirab. c. 26 mit einer paradoxographischen Notiz erwähnte Δωρόθεος ὁ ἰατρός, der aus Ägypten zu stammen scheint und möglicherweise identisch ist mit dem Δ. ὁ Ἡλιου⟨πολίτης⟩ des Galen (XIV 183. 187), der von ihm aus Asklepiades ὁ Φαρμακίων mehrere Mittel gegen Schlangenbiss erhalten hat. Der von Ps.-Plut. de fluv. c. 23, 3 erwähnte Chaldaeer D. mit einer Schrift περὶ λίθων beruht auf Fälschung.