Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 215
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|215||Dendrites|[[REAutor]]|RE:Dendrites}}        

Dendrites (δενδρίτης). Νach Plut. quaest. conviv. V 3, 1 verehrten alle Hellenen den Poseidon Phytalmios und den Dionysos D. Fehlt auch bisher noch ein inschriftlicher Beleg, so darf doch sicherlich D. als eine Cultepiklesis des Dionysos angesehen werden, ebenso wie ἔνδενδρος (Hesych.), Sykites, Anthios und andere Epikleseis, die, ganz abgesehen von den Beziehungen des Dionysos zum Weinstock, diesen Gott im allgemeinen als den Gott der Bäume und der Vegetation kennzeichnen; vgl. Preller-Robert Gr. Myth. I 707. Sam Wide Lakon. Culte 167ff. Voigt in Roschers Myth. Lex. Ι 1059. Rapp Beziehungen des Dionysoscultes zu Thracien und Kleinasien, Progr. Stuttgart 1882, 11f. Das Nähere über diesen Vorstellungskreis s. unter Dionysos.