RE:Cornelius 161

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1342
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1342||Cornelius 161|[[REAutor]]|RE:Cornelius 161}}        

161) Cornelius Gallicanus, von dessen Frau Phlegon (περὶ θαυμασίων FHG III 623 frg. 52) berichtet, dass sie im J. 65 n. Chr. in Rom ein Kind mit einem Anubis (Schakal-)Kopfe geboren haben soll. Vielleicht war auch der Folgende ein Sohn des C.