RE:Claudius 57

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2675
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2675||Claudius 57|[[REAutor]]|RE:Claudius 57}}        

57) Arruntius Claudius wird von Diomedes 321, 11 als Zeuge für die Ansicht aufgeführt, dass die Anordnung der Namen (praenomen, nomen, cognomen, agnomen) von den Griechen abzuleiten sei. Manche möchten ihn mit Arruntius Celsus identificieren.