RE:Cingulum 2

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2561
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2561||Cingulum 2|[[REAutor]]|RE:Cingulum 2}}        

2) Schwertgurt, der den Körper über den Hüften umschliesst. Alle Soldaten tragen das cingulum, Serv. Aen. VIII 724; cingi daher = Soldat werden, Dig. XXIX 1, 25. 38, 1. 43; discingi gilt als Schimpf (Festus p. 104 M.) und als Strafe (Liv. XXVII 13, 9. Sueton. Octav. 24. Frontin. strateg. IV 1, 26), findet sich als Zeichen der Trauer, Sueton. Octav. 100. Gladius und pugio werden jeder an einem C. getragen. Das cingulum ist wie der balteus mit bullae geschmückt. Über dem C. erscheint oft auf den Grabsteinen eine metallene viereckige Platte, von welcher mit Nägeln beschlagene Lederstreifen herabhängen. Dieses Stück der Rüstung ist an einem besonderen Riemen befestigt und dient zum Schutz der Weichteile. Vgl. A. Müller Das Cingulum militiae, Programm Ploen 1873.