Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2593
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2593||Autaritos|[[REAutor]]|RE:Autaritos}}        

Autaritos, ein Gallier, der früher unter Hamilkar auf Sicilien gedient hatte und nach dem Ende des ersten punischen Krieges (241 v. Chr.) sich mit dem Rest seiner Truppe (2000 Mann) den aufständischen Libyern anschloss. Er wurde einer der vornehmsten Führer. Von Hamilkar geschlagen war er ein Haupturheber der Tötung des Gisko und der anderen gefangenen Karthager, durch die jede Versöhnung der Aufständischen mit den Karthagern unmöglich ward. Zuletzt ward er von Hamilkar eingeschlossen, musste sich ihm mit seinen Genossen Spendios und Zarza ergeben und ward im Angesicht der in Tunes belagerten Aufständischen ans Kreuz geschlagen (etwa 239 v. Chr.). Polyb. II 77, 1f. 78, 12. 79, 8. 80, 1. 85, 2. 86, 4.