RE:Atilius 44

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2084
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2084||Atilius 44|[[REAutor]]|RE:Atilius 44}}        

44) L. Atili(us) Nom(entanus), Münzmeister auf einem Denar, abgebildet Babelon Description des monnaies de la république Romaine I 232: Kopf der Göttin Roma mit Flügelhelm, dahinter das Wertzeichen XVI, R Victoria auf einer Biga L. ATILI, im Abschnitt NOM. Borghesi Oeuvr. II 269 hat die Lesung NOM. (nicht ROM) sicher gestellt und mit Recht Nom(entanus) erklärt. Mommsen (Traduction Blacas II 299, 2) wendet dagegen ein, dass Atilii Nomentani sonst nicht bekannt sind, was an sich schon nichts beweist, um so weniger, als bei Livius in der dritten und vierten Dekade vielfach Atilii ohne Cognomen erwähnt werden; er behauptet, NOM beruhe auf einem Fehler des Stempelschneiders, eine Annahme, die Babelon mit Recht als unmöglich abgewiesen hat. Das Alter der Münze lässt sich nur ungefähr dahin bestimmen, dass sie um 150 v. Chr. geprägt ist. Borghesi dachte an den von Livius XLV 5 im J. 168 erwähnten L. Atilius.