Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1533
Joseph und Asenath in Wikisource
Asenat in der Wikipedia
Asenat in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1533||Aseneth|[[REAutor]]|RE:Aseneth}}        

Aseneth (Ἀσενέθ LXX Gen. XLI 45; vgl. Alexand. Polyhist. bei Euseb. praep. ev. IX 21, 12. Artapan. ebd. IX 23, 3. Zonar. I 29. Cedren. I 66, 21; Ἀσσενέθ LXX ebd. Lagarde; Ἀσέννηθις Joseph. ant. II 91; vgl. Parthey Personennamen 20), Tochter des Petephre, Frau des Joseph, im masoretischen Bibeltexte Âsenat (= Es-Nêit = Ns-Neit ‚die der Neit Gehörige‘; vgl. Gesenius Thesaurus s. v. G. Steindorff Ztschr. f. ägypt. Sprache XXVII 41. XXX 51. P. de Lagarde Mitteilungen III 229). Apokryphe Geschichte der A. bei Vincent. Bellovac. Specul. histor. II 118; danach bei Joh. Alb. Fabricius Cod. pseudep. Vet. Test. 774–784.