Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
aus Milet siegte um 160 n. Chr. bei den Museia in Thespiai in zwei Agonen
Band S X (1965) S. 25
Bildergalerie im Original
Register S X Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|25||Apollonios 105a|[[REAutor]]|RE:Apollonios 105a}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 2004), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]
S. 150, 62:

105a) Κλ. Ἀπολλώνιος aus Milet siegte um 160 n. Chr. bei den Museia in Thespiai in zwei Agonen als [κ]ωμῳδός παλαιᾶς κωμῳδίας (A. Plassart Inscriptions de Thespies, in Λαογραφία VII [1923] S. 178, nr. 334, Z. 35–36. S E G III [1927] S. 66, nr. 334, Z. 35–36) und διὰ πάντων (ebd. Z. 53–54). Vgl. Parenti Per una nuova edizione, S. 11, nr. 49 a.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band R (1980) S. 36
Bildergalerie im Original
Register R Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|R|36||Apollonios 105a|[[REAutor]]|RE:Apollonios 105a}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

105a) S X, s. [131]).