RE:Antonius 107b

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
arianischer Bischof 5. Jh. n. Chr., antikatholisch mit Hunerich
Band S XI (1968) S. 61
Bildergalerie im Original
Register S XI Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XI|61||Antonius 107b|[[REAutor]]|RE:Antonius 107b}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1994), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]
S. 2639, 57 (vgl. Suppl.-Bd. VI S. 8):

107 b) Arianischer Bischof an der tripolitanischen Grenze (Vict. Vit. III 42), der an Hunerichs antikatholischen Maßnahmen lebhaften Anteil nahm. Bei Victor Vitensis (III 42–46) wird er vor allem als Verfolger der katholischen Bischöfe Eugenius von Karthago (s. o. Bd. VI S. 986f. [Nr. 8]) und Habetdeus von Thamalluma gekennzeichnet. Vgl. Chr. Courtois Victor de Vita et son oeuvre (1954) 48. 55 et passim.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band R (1980) S. 33
Bildergalerie im Original
Register R Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|R|33||Antonius 107b|[[REAutor]]|RE:Antonius 107b}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

107b) Arian. Bischof an der tripolitan. Grenze im 5. Jh. n. Chr. S XI.