Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2565
Pauly-Wissowa I,2, 2565.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2565||Antius 14|[[REAutor]]|RE:Antius 14}}        

14) [M.?] Antius Rufinus, setzt im J. 136 n. Chr. (wahrscheinlich als Legat von Moesia inferior) die Grenzen zwischen Moesien und Thrakien fest, CIL III 749 add. p. 992. Arch.-epigr. Mitt. XV 1892, 209 nr. 79.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 95
Pauly-Wissowa S I, 0095.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|95||Antius 14|[[REAutor]]|RE:Antius 14}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2563ff. zum Art. Antius:

14) Antius Rufinus. Andere Exemplare der Grenzstein CIL III Suppl 12 345. 12 407. 14 422 1.

Anmerkungen (Wikisource)

  • Siehe auch Antius 14a von Werner Eck (* 1939) im Supplementband XIV, Sp. 50.