RE:Aemilius 137

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 583
Pauly-Wissowa I,1, 0583.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|583||Aemilius 137|[[REAutor]]|RE:Aemilius 137}}        

137) (Aemilius) Scaurus, Sohn des M. Aemilius Scaurus Princeps senatus Nr. 140. Er diente im Heer des Lutatius Catulus. Als er in einem für die Römer unglücklichen Gefecht gegen die Cimbern an der Etsch im J. 652 = 102 sich durch die Flucht gerettet hatte, verbot ihm der Vater in conspectum suum accedere, ille ob hoc dedecus mortem sibi conscivit. Auct. de vir. ill. 72. Val. Max. V 8, 4. Frontin. str. IV 1, 13. Darum nennt Horat. c. I 12, 37, wo er „die Blutzeugen der römischen Virtus“ aufzählt, Regulum et Scauros.