Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 283–284
Pauly-Wissowa I,1, 0283.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|283|284|Acnua|[[REAutor]]|RE:Acnua}}        

Acnua sagten nach Varro de r. r. I 10, 2 die Landbewohner in Latium statt actus (s. d.). Auch Frontin (de limit. in Gromat. I 30) erklärt beide Worte für gleichbedeutend. Nach Columella V 1, 5 (Metrol. script. II 53, 17) und Isidor XV 15 (M. scr. II 108, 10, vgl. 125, 9. 130, 4) gebrauchten die Bauern in der Provinz Baetica die Form agnua (so nach handschriftlicher Überlieferung [284] von Hultsch hergestellt). Vgl. Rudorff Gromat. Instit. in Gromat. II 279f. Hultsch Metrologie² 689.