RE:Ὀστοβαλασάρα

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVIII,2 (1942), Sp. [1942 1670]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVIII,2|1670||Ὀστοβαλασάρα|[[REAutor]]|RE:Ὀστοβαλασάρα}}        

Ὀστοβαλασάρα, eine Stadt im Gebiete des indischen Volksstammes der Kaspiraioi (s. o. Bd. X S. 2271f.), die jenseits des Bidaspes (= Hydaspes, Jehlam) gegen Osten bis zum Uindion (= Vindhya) saßen, nach Ptolem. VII 1, 48, beim Anonym. Rav. II 3 (46, 5 Pind.) Ustobarisata genannt. Lassen (Ind. Alt. III 151f., 4) setzte die Stadt mit Umballa (Ambala, 76° 52' ö. L., 30° 21' n. Br.) gleich, was nicht weniger unsicher ist als der Vorschlag St. Martins (Mém. Acad. Inscr. V 2, 381), O. mit Thanesar (76° 52' ö. L., 29° 59' n. Br.) zu identifizieren. Die Ausdehnung des Siedlungsgebietes der Kaspiraioi ist bei Ptolemaios zu weit geraten und dadurch ist die Bestimmung von O. erschwert.