RE:Ἀλανὰ ὄρη

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1281
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1281||Ἀλανὰ ὄρη|[[REAutor]]|RE:Ἀλανὰ ὄρη}}        

Ἀλανὰ ὄρη (Ptol. VI 14, 3. 11), Gebirge in Scythia, nördlich vom kaspischen Meere, d. i. der Hügelzug des Mugodžaren in der Kirgisensteppe, eine natürliche Fortsetzung des südlichen Ural. Nach diesen Bergen, meinte Ammianus, hätten die Alanen ihren Namen erhalten, während doch umgekehrt Marinus von Tyrus einen namenlos überlieferten Hügelzug nach dem anwohnenden Volke benannt hat; damit fällt auch die übliche alberne Herleitung des Wortes Alani von mandžur. alin, mongol. aola, achola ‚Gebirge‘.