RE:Κωράλιος 3

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XI,2 (1922), Sp. 1372
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XI,2|1372||Κωράλιος 3|[[REAutor]]|RE:Κωράλιος 3}}        

3) Coralius, Fluß in Bithynien, östlich vom Sangarios, Plin. n. h. VI 4. Gruppe Gr. Myth. u. Rel. I 320 nimmt an, daß der Fluß Böotern (s. K. Nr. 4), die mit den Chalkidiern von Chalkedon ins Land kamen, seinen Namen verdankt. Es finden sich noch weitere thessalisch-böotische Spuren in dieser Gegend, so das Ὀρμίνιον ὄρος; Ptolem. V 1 p. 799 Müller (vgl. Karte XVI in Müllers Geogr. gr. min.) und Fluß und Stadt Kieros in Bithynien, womit die thessalischen Städte Ὀρμένιον und Κιέριον zu vergleichen sind.