Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Dante Alighieri
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ihr Lieder, die ihr in der Welt verbreitet
Untertitel:
aus: Die unbekannten Meister–Dantes Werke, S. 113
Herausgeber: Albert Ritter
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1922
Verlag: Gustav Grosser
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Albert Ritter (Karl Förster, Karl Ludwig Kannegießer)
Originaltitel: Parole mie che per lo mondo siete
Originalsubtitel: {{{ORIGINALSUBTITEL}}}
Originalherkunft: {{{ORIGINALHERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: {{{KURZBESCHREIBUNG}}}
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[113]
Ihr Lieder, die ihr in der Welt verbreitet –

Entstanden, als von irrem Wahn umschlungen
Ich anhob und die Fraue hab’ besungen:
„Die ihr im Geist den dritten Himmel leitet“ –

5
Jetzt eilt zu ihr (ihr seid ja vorbereitet)

Und klagt, bis unser Jammer sie durchdrungen
Und sagt ihr: „Eu’r sind unsere Huldigungen,
Drum wißt, daß nichts die Zahl mehr überschreitet.“

Wo Minne fern, könnt ihr nicht bleiben wollen!

10
Drum teilt das Los der ältren Schwestern wieder

Und geht, rings eure Trauer zu entrollen.

Würd’ eine edle Frau euch treffen sollen,
Werft euch in Demut ihr zu Füßen nieder
Und sprecht: „Euch müssen wir Verehrung zollen.“