Hauptmenü öffnen
Matthias Lexer
Matthias Lexer
[[Bild:|220px]]
Matthias Ritter von Lexer
* 18. Oktober 1830 in Liesing im Lesachtal
† 16. April 1892 in Nürnberg
deutscher Germanist und Lexikograph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119057328
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Ueber Dialektforschung. In: Carinthia 44 (1854). Nr. 68, S. 270–271 Google, Nr. 69, S. 274–276 Google, Nr. 70, S. 278–279 Google
  • Volksüberlieferungen aus dem Lesachthale in Kärnthen. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. III. Band. Göttingen: Dieterische Buchhandlung, 1855, S. 29–36. Google IA?
  • Aufforderung zum Stoffsammeln für eine Bearbeitung der deutsch-kärntnerischen Mundart. In: Carinthia 48 (1858). Nr. 3, S. 9–12 Google
  • Volksüberlieferungen aus Kärnten und Steiermark. In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. IV. Band. Göttingen: Dieterische Buchhandlung, 1859, S. 298–301. Google
  • Volksüberlieferungen aus Kärnten (Drauthal). In: Zeitschrift für deutsche Mythologie und Sittenkunde. IV. Band. Göttingen: Dieterische Buchhandlung, 1859, S. 407–414. Google
  • Kärntisches Wörterbuch. Mit einem Anhange: Weihnacht-Spiele und Lieder aus Kärnten. Leipzig: S. Hirzel, 1862 Google, ALO
  • Mittelhochdeutsches Handwörterbuch. Zugleich als Supplement und alphabetischer Index zum Mittelhochdeutschen Wörterbuche von Benecke-Müller-Zarncke. 3 Bände, Leipzig 1872–1878 (siehe auch Weblinks)
  • Nachträge zum Mittelhochdeutschen Handwörterbuch. Leipzig 1878 [im Nachdruck zusammen mit dem 3. Band des Handwörterbuchs]
  • Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch. Leipzig 1879

SekundärliteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten