Hauptmenü öffnen

Kleiner Briefkasten (Die Gartenlaube 1878/27)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kleiner Briefkasten
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 27, S. 456
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1878
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[456]
Kleiner Briefkasten.

L. L. in Prag. Was wir schon so oft gesagt, sei hier abermals wiederholt: es muß lediglich unserem eigenen Ermessen anheimgegeben werden, welche der uns zugehenden Anfragen wir einer Antwort werth erachten, sei es an dieser Stelle oder auf brieflichem Wege. Unberücksichtigt müssen wir jedefalls alle solchen Fragen lassen, welche jedes Conversationslexicon beantwortet. Die Revolvermanier der Beifügung einer Francaturmarke hat längst aufgehört uns zu imponiren. Wir werden von jetzt an alle nicht zur Rückantwort benutzten Marken der Armencasse einverleiben.

„Einer Frau.“ Sie beschweren sich über den häufigen Mangel von Perrons an Bahnstationen und über die Ungefälligkeit so vieler „Herren der Schöpfung“ reisenden Damen gegenüber. Die Beobachtung beider Uebel ist leider nicht neu, die „Gartenlaube“ kann jedoch denselben nicht abhelfen, sondern nur mit Ihnen und für Sie wünschen, daß es recht bald an jeder Station einen Perron und in jedem Zuge nur anständige und gebildete Männer geben möge.

R. R. V. G. in Berlin. Herr – – Sie sind reif für’s Irrenhaus.

L. D. F. In Nr. 40 des Jahrganges 1875.

M. K. in M. Die gewünschte Adresse lautet: Frau Auguste von Roeßler-Lade. Langen-Schwalbach, Wiesbaden.