Hauptmenü öffnen

Kirchenlisten der Stadt Bamberg vom Jahr 1790

Textdaten
<<< >>>
Autor: Anonym
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kirchenlisten der Stadt Bamberg vom Jahr 1790
Untertitel:
aus: Journal von und für Franken, Band 2, S. 205-206
Herausgeber: Johann Caspar Bundschuh, Johann Christian Siebenkees
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1791
Verlag: Raw
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Nürnberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Kirchenlisten der Stadt Bamberg vom Jahr 1790.pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


|
VII.
Kirchenlisten der Stadt Bamberg
vom Jahr 1790.

In der obern Pfarre zu U. L. Frauen war die Anzahl der sämmtlichen Pfarrkinder 8125, und zwar

der erwachsenen Communicanten und der kleinen Jugend in der Stadt 07335
auf dem Lande in den eingepfarrten Dorfschaften und Höfen 00604
der neuen dießjährigen Communic. 00152
der Augspurg. Confess. Verwandten 00036
|  Copulationen 50, Taufen 221, Leichen 300, und zwar Erwachsene 128, Kinder 172; unter welchen 133 auf dem Antoni Siechhof begraben worden. Hat also diese Pfarre gegen das vorige Jahr abgenommen um 50.

 In der Pfarre zu St. Martin war die Summe aller Pfarrgenossen 8504. Copulationen 40, Taufen 213, männliche 109, weibliche 104, Leichen 247, und zwar Erwachsene 123, Kinder 124. Arme, so gratis begraben worden, 133. Hat also diese Pfarre gegen das vorige Jahr um 93 abgenommen.

 In diesen Listen sind diejenigen nicht begriffen, welche in den Immunitäts-Pfarren, den Dompfarren, den Pfarren der drey Collegiatstifter und des Klosters Michelsberg leben; von welchen keine Listen gedruckt werden, vermuthlich aber geschrieben vorhanden sind, und deren Mittheilung ich Ihnen der Vollständigkeit wegen wünsche.