In dieser Stunde

Textdaten
<<< >>>
Autor: Unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: In dieser Stunde
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 14, S. 224
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1870
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[224]

In dieser Stunde.


In dieser Stunde denkt sie mein,
Ich weiß, in dieser Stunde!
Die Vögel schlafen groß und klein
Es schlafen die Blumen im Grunde.

5
An blauem Himmel hell und klar

Stehn tausend Sterne wunderbar,
Sie schaut hinauf und deutet mein,
Ich weiß, in dieser Stunde.

Sie sitzt wohl einsam und allein.

10
Ich weiß, in dieser Stunde,

Und flüstert wohl den Namen mein
Halbleise mit schüchternem Munde.
Sie schickt mir Grüße lieb und schön
und winkt mir zu, als könnt’ ichs sehn,

15
Sie weint um mich und denket mein,

Ich weiß, in dieser Stunde.

Gute Nacht und schließ’ die Aeugelein,
Gute Nacht in dieser Stunde!
Ich will im Traume bei dir sein

20
Mit fröhlicher, seliger Kunde:

Von einem Tag, o, träume du,
Wo ich in deinen Armen ruh’;
Ja, bis dahin gedenke mein,
Jetzt und in jeder Stunde!

Robert Prutz