Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: In Sachen Vogels
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 8, S. 128
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[128] In Sachen Vogels. Auf unsere „Mahnung an die Deutschen“ in Nr. 4 unseres Blattes sind uns von allen Seiten Zuschriften, Anfragen und Gelder zugegangen. Indem wir untenstehend den Empfang der Gelder vorläufig quittiren, bemerken wir noch, daß in einer der nächsten Nummern Weiteres über den Stand dieser Angelegenheit mitgetheilt werden wird.

Eingänge: 15 Thlr. 18 Ngr. Sammlung der Winter-Schützengesellschaft in Reinhardtsbrunn, durch Hrn. Bürgermeister Albrecht in Waltershausen. – C. A. S. (mit Postzeichen Schrimm) 10 Thlr. und weitere 10 Thlr. für die Schillerstiftung. – C. H. Dietz in Leipzig 3 Thlr. – v. L. in Dessau 1 Thlr. – 50 Thlr. Verlagsbuchhandlung der Gartenlaube, sobald die Expedition zu Stande kommt. – Alfred 1 Thlr. – Aarland in Leipzig 2 Thlr.

Redaction und Verlagshandlung der Gartenlaube.