Ich diente dem Bauer wohl ein Jahr

Textdaten
<<< >>>
Autor: Heinrich Pröhle
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ich diente dem Bauer wohl ein Jahr
Untertitel:
aus: Märchen für die Jugend, S. 199–202
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1854
Verlag: Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Halle
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google, Commons, E-Text nach Deutsche Märchen und Sagen
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[199]
57. Ich diente dem Bauer wohl ein Jahr.

Ich diente dem Bauer wohl ein Jahr,
Da gab er mir ein Huhn;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Huhn wollte heißen.
 „Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl zwei Jahr,
Da gab er mir eine Gans;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich meine Gans wollte heißen.
 „Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl drei Jahr,
Da gab er mir ein Schaaf;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Schaaf wollte heißen.
 „Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl vier Jahr,
Da gab er mir ein Schwein;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Schwein wollte heißen.
 „Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl fünf Jahr,
Da gab er mir eine Kuh;

[200]

Da fragten mich alle Leute,
Wie ich meine Kuh wollte heißen.
 „Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl sechs Jahr,
Da gab er mir ein Pferd;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Pferd wollte heißen.
 „Hinundher heißt mein Pferd,
 Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl sieben Jahr,
Da gab er mir ein Weib;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Weib wollte heißen.
 „Zeitvertreib heißt mein Weib,
 Hinundher heißt mein Pferd,
 Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl acht Jahr,
Da gab er mir ein Kind;

[201]

Da fragten mich alle Leute,
Wie ich mein Kind wollte heißen.
 „Schütteling heißt mein Kind,
 Zeitvertreib heißt mein Weib,
 Hinundher heißt mein Pferd,
 Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl neun Jahr,
Da gab er mir einen Knecht;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich meinen Knecht wollte heißen.
 „Haberecht heißt mein Knecht,
 Schütteling heißt mein Kind,
 Zeitvertreib heißt mein Weib,
 Hinundher heißt mein Pferd,
 Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“
Ich diente dem Bauer wohl zehn Jahr,
Da gab er mir eine Magd;
Da fragten mich alle Leute,
Wie ich meine Magd wollte heißen.
 „Unverzagt heißt meine Magd,
 Haberecht heißt mein Knecht,
 Schütteling heißt mein Kind,
 Zeitvertreib heißt mein Weib,

[202]

 Hinundher heißt mein Pferd,
 Ruhruh heißt meine Kuh,
 Jägerlein heißt mein Schwein,
 Trippeltrappel heißt mein Schaaf,
 Langhals heißt meine Gans,
 Kükelhahn heißt mein Huhn.“