Hauptmenü öffnen

Gedrängte Uebersichtskarte des russisch-türkischen Kriegsschauplatzes

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Gedrängte Uebersichtskarte des russisch-türkischen Kriegsschauplatzes
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 39, S. 518-520
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1855
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[518]
Gedrängte Uebersichtskarte des russisch-türkischen Kriegsschauplatzes.[1]


Die Gartenlaube (1855) b 518.jpg

A. Perekoy. – B. Botasch. – C. Eupatoria. – D. See Sasik. – E. Kalamita-Bai.. – F. Hafen von Sebastopol. – G. Kap Chersones. – H. Kap St. Georg. – I. Hafen von Balaklava. – J. Kamara. – K. Kaffa. – L. Meerbusen von Kaffa. – M. Kap Takli. – N. Bai von Kertsch. – O. Kertsch. – P. Jenikale. – Q. Leuchtthurm. – R. S. Vorgebirge. – T. Meerbusen von Kasantipp. – U. Halbinsel. – V. Hafen von Arabat. – W. Landzunge von Arabat. – X. Baktschissarai. – Y. Simferopol. – Z. Kara Su Bazar. – I. Anapa. – II. Taman. – III. Landzunge. – IV. Landschaft Taman. – V. Okhatarsk. – VI. Asow. – VII. Rostow. – VIII. Taganrog. – IX. Mariopol. – X. Alexandriovisk. – XI. Rediansk. – XII. Genitschi. – XIII. Das faule Meer. – XIV. Das schwarze Meer. – XV. Meerenge von Kertsch. – XVI. Mündung des Kuban. – XVII Meerenge von Jenikale. – XVIII. Meerbusen von Asow. – XIX. Asow’sche Meer.



  1. Während der orientalische Krieg sich bisher fast lediglich auf Belagerung der Seefeste Sebastopol erstreckte, dürfte uns die nächste Zeit mehr Berichte über Operationen im freien Felde bringen. Wir geben hiermit unseren Lesern eine gedrängte Uebersicht des gesammten Kriegsschauplatzes, welche zur Orientirung der kommenden Ereignisse wesentlich beitragen wird. Wir haben dabei besonders Rücksicht auf die Operationen der Flotten genommen, die, wenn nicht alle Nachrichten trügen, schon in den nächsten Tagen, besonders im asow’schen Meere, beginnen werden.