Für die braven Schleswig-Holsteiner (Die Gartenlaube 1864/45)

Textdaten
<<< >>>
Autor: Ernst Keil
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für die braven Schleswig-Holsteiner
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 45, S. 720
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1864
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[720]
Für die braven Schleswig-Holsteiner

sind neuerdings wieder bei mir eingegangen: 86 Thlr. 5 Ngr., ges. in der Schützenzunft zu Neubrandenbnrg – 5 Thlr., ges. bei dem Stiftungsfeste des Musikvereins zu Meerane – 3 Thlr. 201/2 Ngr., ges. bei einer Landpartie der „Erheiterung“ in Chemnitz – 2 Thlr. 10 Ngr., ges. in einem Leipziger Bootsverbande – 2 Thlr., ges. vom Ruderclub in Leipzig – 10 Thlr. 151/2 Ngr., ges. von den vereinigten Ruderbooten der Elster bei der Taufe der „Amazone“ – 5 Rubel als jährlicher Beitrag von einem Holsteiner in Finnland – 4 Thlr. von der Gesellschaft „Ewigjung“ in Lakehof – 10 Thlr., ges. am runden Tische bei F. Lorenz in Zwickau – 3 Thlr. 251/2 Ngr., ges. in der Gesellschaft „Sanssouci“ in Leipzig – 3 Thlr. 15 Ngr. von der Barnikow’schen Riege in Leipzig – 3 Thlr. von der Gesellschaft „Turnerfreundschaft“ in Gera – 4 Thlr. von einem Kränzchen junger Hausfrauen in Markneukirchen durch Bürgermeister Kuno Schweitzer – 32 Thlr. vom Turnverein in Bautzen – 24 fl. rhein. vom Turnverein in Mörstadt, ges. bei der Turnfahnenweihe – 10 Thlr. 14 Ngr. vom Turnverein zu Hirschberg in Schlesien – 11 Thlr., ges. im letzten Winter aus einem Maskenballe in der „Bürgererholuug“ zu Gera – 20 fl. österr. von der Gesellschaft „Germania“ in Asch in Böhmen – 10 Thlr. von der Zschetzschingk’schen Riege in Leipzig – 6 Thlr. von A. R. in Leipzig – 1 Thlr. von F. H. – 5 Thlr. von einigen Mitgliedern der Schützengesellschaft in Lommatzsch – 10 Thlr. 7 Ngr., ges. bei einer Abendunterhaltung der Liedertafel zu Zwenkau – 4 Thlr. 15 Ngr., ges. bei Fritzen’s Abschied – 4 Thlr. von der Dienstagabendgesellschaft in Ruschbrunn.– 22 Thlr. vom Turnverein in Hirschberg in Schlesien – 1 Thlr. 3 Ngr., ges. in einer kleinen Gesellschaft im Löwen zu Eisenach – 6 Thlr., Ertrag einen vom Walsdorfer Liederkranze veranstalteten Concerts – 5 Thlr. 20 Ngr. (10 fl. rhein.), Ertrag einer musikal. Abendunterhaltung des Gesangvereins in Effelder bei Sonneberg in Thüringen – 2 Thlr. 1 Ngr., ges. bei einer Abendunterhaltung bei Riedel in Zwickau – 15 Thlr., ges. von jungen Kaufleuten im Bären zu Göttingen – 1 Thlr., Monatsbeitrag von A. – 20 Ngr. von Sophie in B… heim – 35 Thlr. 3 fl. rhein. (fl. 64.15.) von der Turngemeinde zu Ravensburg in Würtemberg – 1 Thlr. von einem deutschen Knaben im Erzgebirge – 3 Thlr., ges. vom Club „Krusemünt“ – 18 Thlr. 20 Ngr. (20 Rubel) von drei Deutschen in St. Petersburg durch A. G. – 1 Thlr., ges. in einem Kaufladen zu Sondheim v. d. Rhön – 1 Thlr. von Amalie T. in Chemnitz – 53 Thlr. vom Turnverein zu Zeulenroda – 8 Thlr., Ertrag einer Gesangunterhaltung in Ebersbach bei Löbau – 15 Ngr. von E. G. in Unterrißdorf – 3 Thlr. von einer vergnügten Abendgesellschaft zu Altoschatz – 2 Thlr., gelegentlich einer nicht zum Austrage gelangten Wette – 14 Thlr., ges. im Liederkranz zu Naunhof – 15 Thlr., Ertrag einer musikal. Abendunterhaltung zu Geithain – 100 Thlr., Ertrag einer von drei Leipziger jungen Damen, T. S., M. B., A. W., veranstalteten Lotterie – 16 Thlr., ges. bei einem Mittagsessen auf dem Schützenplatz in Meerane – 1 Thlr. von S. – 10 Thlr., weiterer Beitrag der Leipziger Liedertafel – 82 Thlr., Ertrag einer Lotterie in der Kaltwasserheilanstalt zu Alexandersbad – 11 Thlr. 18 Ngr. 2 Pfg., ges. von der Liedertafel zu Hildburghausen – 21 Thlr. von Sebnitz und Umgegend – 1 Thlr. von G. A. in Sebnitz – 14 Thlr., ges. in Coblowa bei Moskau – 10 Thlr., ges. in Oederan. Außerdem empfing ich ferner noch: eine goldene Schnalle von Frau Giesendörfer in Odessa – einen kleinen goldnen Ring von A. X.

Indem hiermit meine Sammlung für die braven Schleswig-Holsteiner schließe, danke ich herzlich für den so warm und nachhaltig bethätigten Brudersinn und behalte mir vor, sowohl von dem Erlös aus den mir zahlreich eingesandten Schmuckgegenständen, als von der Verwendung der Gelder Rechenschaft zu geben, soweit dieselben noch nicht nach Schleswig-Holstein abgeführt wurden und einstweilen bei der Leipziger Creditanstalt verzinslich angelegt sind.
Ernst Keil.