Für die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute (Die Gartenlaube 1870/34)

Textdaten
<<< >>>
Autor: Die Redaction
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute (Die Gartenlaube 1870/34)
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 34, S. 458
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1870
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[458]
Für die Frauen und Kinder unserer unbemittelten Wehrleute
gingen wieder ein: Marie Wannieck in Brünn 2 Thlr.; F. Möbius in Dresden 5 Thlr.; zwei Schwestern aus Lemberg 4 Thlr.; ein Deutscher in Reichenbach, mit einem Gedicht 1 Thlr.; einige Patrioten bei Weißleder in Thüringen 4 Thlr.; F. Kompfe in Männedorf am Zürichersee 5 Thlr. 10 Ngr.; zur Abrundung dieser Sendung vom Postbeamten O. W. dort 20 Ngr.; drei arme, aber echt deutsche Schwestern in Btz. 3 Thlr.; A. Cappenberg in Antwerpen 10 Thlr.; Bürger Schulze 1 Thlr.; E. L. 10 Thlr.; A. B. Ossig 6 Thlr.; Max und Thekla Grillich in Neupersdorf 4 Thlr; Vollbeding 2 Thlr.; Buchhalter L. Schmidt in Wien 5 Thlr; N. in Graz 2 Thlr.; Metzler in Carlsbad 5 Thlr.; H. W. in Mannheim 3 Thlr.; vom Unsinn brütenden Rath in Havre 6 Thlr. 12 Ngr.; C. B. in Lübeck 5 Thlr.; Doctor Paufler: Gott segne das Wenige 10 Thlr.; V. R. in R. 2 Thlr.; Gesellschaft Nepperwitz in Leipzig 10 Thlr.; Wochenbeitrag des Personals der Buchdruckerei von W. Drugulin in Leipzig 3 Thlr. 7 Ngr.; Carl Reuter 1 Thlr.; Guido Reusche 5 Thlr.; B. K. aus Neubockow in Mecklenburg 5 Thlr.; vom Kegelclub, Stamm im Engel, Ressource Teutonia und der ersten Mädchenschule in Zwönitz, durch Herrn R. E. Höhme 25 Thlr.; Hillermann 5 Thlr.; in Adam’s Park in Wien, ges. von Marie T. 7 Thlr. 22 Ngr.; von Frau Julie Fertsch in Frankfurt 5 Thlr., Gegengruß an den alten Kriegscameraden; Gewerbeverein in Hainichen 10 Thlr.; von einem echten Deutschen in Oesterreich 3 fl.; A. Nagel in Stade 3 Thlr. 1 Ngr.; Apotheker F. Fischer in Siebenbürgen 10 fl.; Dr. Fr. Goebbel in Kronstadt 10 fl.; Guido von Bautzneren in Hermannstadt 10 fl.; Grundbesitzer Fr. Schuster in Mediasch (Siebenbürgen) 20 fl.; von zwölf Einwohnern von Arad, durch R. Zinkeisen 25 fl.; Resultat eines Aufrufs im Frohburger Wochenblatt durch Carl Thieme 78 Thlr.; Josef Vieler in Karlsburg 1 Ducaten; Wochenbeitrag des Personals von Schelter u. Giesecke in Leipzig 23 Thlr. 12 Ngr.; F. W. Sch–r in St. Petersburg 100 Rubel Silber; Maler H. Bey 3 Thlr.; vom deutschen Turnverein in Brüssel 27 Thlr.; Zw. L. in Hoyer 2 Thlr.; B. E. in M. Gladbach 10 Thlr.; ein Leipziger Kind in Carlsbad 1 fl.; G. M. in Oberleutersdorf 1 Ducaten.
Die Redaction.