Doctor Brants Narrenschiff/Von unnützen Wünschen

« Schuldenmachern Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Von unnützem Studieren »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[33v]

Wer wünschet das er nit verstot
Vnd nitt syn sachen setzt zuo got
Der kumbt zuo schaden dick vnd spott


Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0027.jpg

Von vnnutzen wünschen.


Der ist eyn narr der wünschen duot
Das jm als bald schad ist als guot /
Vnd wan ers hett vnd wurd jm wor
So wer er doch eyn narr als vor

[34r]

5
Mydas der kunig wünschen wolt

Das als / das er angriff / würd goldt
Do das wor wart / do leidt er nott
Dann jm zuo gold wart wyn vnd brot /
Recht hatt er / das er deckt sin hor

10
Das man nit saech syn esels or

Die dar noch wuochsen jn dem ror
We dem / syn wünsch all werden wor /
Vil wünschen das sie leben lang
Vnd duont der sel doch also trang

15
Mit schlēmen / prassen im wynhuß

Das sie vor zyt muoß faren vß /
Dar zuo / ob sie schon werden alt
Sint sie doch bleich / siech / vngestalt
Ir backen vnd hüt sint so laer

20
Als ob eyn aff jr muoter waer /

Vil getzlicheyt die jugent hat
Das altter jn eym wesen stat
Inn zyttern glyder / stym / vnd hirn /
Eyn trieffend naß / vnd glatzecht stirn /

25
Synr frowen ist er vast vnmaer /

Im selbst / vnd synen kynden schwer
Im schmeckt vnd egfelt nüt was man duot
Vnd sicht vil / das jn nit dunckt guot /
Welch leben lang / die hand groß pin

30
Allzyt jn nüwen vnglück syn

In truren vnd jn staetem leidt /
Enden jr tag jn schwartzem kleyd
Nestor / Peleus / vnd Laertes /
Beklagten sich jm alter des

[34v]

35
Das sie zuo lang ließ leben gott

Do sie jr suen an schowen dot /
Wer Priamus gestorben vor
Vnd het gelebt nit so vil jor
Saeh er nit leyd so jaemerlich

40
An suen / frow / doechter / stat / vnd rich /

Wann Mythridates / vnd Marius /
Cresus / vnd der groß Pompeyus
Nit werent worden also alt
Werent sye dott jn grossem gwalt /

45
Wer hübscheyt jm / vnd synem kynd

Wünschet / der suocht vrsach zuo sünd
Wer Helena nit gewesen schon
Pariß het sie jn kriechen gelon
Wer haeslich gsyn Lucrecia

50
Sie wer geschmaehet nit also /

Hett Dyna kropff vnd hofer ghan
Sychen hett sie gelossen gan /
Es ist gar seltten das man treit
Bynander schonheyt vnd küscheyt /

55
Vor vß / die hübschen hansen nuon

Die went all buebery yetz duon
Vnd werden doch gefellet dick
Das man sie sticht jm narren strick /
Mancher wünscht / hüser / frow / vnd kynd

60
Oder das er vil gulden fynd

Vnd des glich goückels / das gott wol
Erkennt / wie es geroten sol
Dar vmb gibt er vnß ettwan nüt
Vnd das er gibt / nymbt er zuo zyt

[35r]

65
Ettlich dem gwalt ouch wünschen noch

Vnd wie sie stygen vff vast hoch
Vnd btrachten nit das hoeher gwalt
Dest hoeher wider abher falt
Vnd das / wer vff der erden lyt

70
Der darff vor vall sich voerchten nyt

Gott gibt vnß alles das er will
Er weyß was recht ist / was zuo vil
Ouch was vnß nütz sy / vnd kum wol
War vß vnß schad entspringen sol

75
Vnd wann er vnß nit lieber hett

Dann wir vnß selb / vnd das er daet
Vnd macht vnß (was wir wünschtten) wor
Es rüwt vnß / ee vß kem eyn jor /
Dann vnser bgir die macht vnß blint

80
Zuo wünschen ding / die wider vnß sint

Wer wünschen well das er recht leb
Der wünsch das jm gott dar zuo geb
Eyn gsunden synn / lib / vnd gemuet
Vnd jn vor vorcht des todes bhuet

85
Vor zorn / begyr / vnd boesem gydt

Wer das erwirbt jn diser zyt
Der hat syn tag geleyt baß an
Dann Hercules ye hat gethan
Oder Sardanapalus hatt

90
In wollust / gfüll / vnd faederwatt

Vnd hatt alles das jm wurt syn not
Darff nit an rüffen glück für got
Eyn narr wünscht synen schaden dick
Syn wünsch würt offt syn vnglück