Hauptmenü öffnen

Doctor Brants Narrenschiff/Von Füllen und Prassen

< Doctor Brants Narrenschiff
« Von närrischen Anschlägen Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Von Pfennigsnarren »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[21v]

Billich jn künfftig armuot feltt
Wer staets noch schleck vnd füllen stelt
Vnd sich den brassern zuo geselt



Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0017.jpg

Von füllen vnd prassen


Der duot eym narren an die schuo
Der weder tag noch nacht hat ruow
Wie er den wanst füll / vnd den buch
Vnd mach vß jm selbs eyn wynschluch

[22r]

5
Als ob er dar zuo wer geboren

Das durch jn wurd vil wyns verloren
Vnd er wer eyn taeglicher riff
Der gehoert wol jn das narren schiff
Dann er zerstoert vernunfft vnd synn

10
Das wirt er jn dem altter jnn

Das jm würt schlottern kopff vnd hend
Er kürtzt syn leben vnd syn end
Eyn schaedlich ding ist vmb den wyn
By dem mag nyeman witzig syn

15
Wer freüd vnd lust dar jnn jm suocht

Eyn drunckner mensch gar nyemans ruocht
Vnd weiß keyn moß noch vnderscheyt /
Vil vnküsch kumbt vß trunckenheyt /
Vil übels ouch dar vß entsprinckt /

20
Eyn wiser ist / wer syttlich drinckt /

Noe moecht nit liden den wyn
Der jnn doch fand vnd pflantzet jn /
Loth sündt durch win zuor andern fart /
Durch wyn der toüffer koeppfet wart /

25
Wyn machet vß eym wisen man

Das er die narrenkapp streifft an /
Do Israhel sich füllet woll /
Vnd jnn der buch was me dann vol /
Do fyngen sye zuo spielen an

30
Vnd muesten do gedantzet han /

Gott gebot den suenen Aaron
Das sie syn soltten wynes on /
Vnd alles das do truncken macht
Des priesterschafft doch wenig acht

[22v]

35
Do holofernes truncken wart

Verlor den kopff er / zuo dem bart /
Thamyris riecht zuo spiß vnd tranck
Do sie den künig Cyrum zwank /
Durch wyn lag nyder Bennedab /

40
Do er verlor noch all syn hab

All ere vnd tugent gar vergaß
Alexander / wann er truncken was /
Vnd dett gar offt jn trunckenheyt
Das jm wart selber darnach leit /

45
Der rich man tranck als eyn gesell

Vnd aß des morndes jnn der hell /
Der mensch wer fry / keyn knecht gesyn
Wann drunckenheyt nit wer / vnd wyn
Wer wyns vnd feyßt dings flysset sich

50
Der wirt nit sellig oder rich /

Dem we vnd synem vatter we
Dem würt krieg / vnd vil vnglücks me
Wer staets sich füllet wie eyn kuo
Vnd will eym yeden trincken zuo

55
Vnd warten / als das man jm bringt /

Dann wer on nott vil wyns vß drinckt
Dem ist glich / als der vff dem mer
Entschlofft / vnd lyt on synn / vnd wer
Als duont die vff den praß hant acht

60
Schlemmen vnd demmen / tag vnd nacht

Den dreit der wirt noch kuntschafft zuo
Eyn buog vnd vierteyl von eynr kuo
Vnd bringt jnn mandel / figen / riß /
So bezalen sie jn vff dem yß

[23r]

65
Vil würden bald vast witzig syn

Wann wißheyt stecket jnn dem wyn
Die jn sich giessen spat vnd fruo
Je eyner drinckt dem ander zuo /
Ich bring dir eyns / ich kützel dich /

70
Das gbürt dir / der spricht / so wart ich /

Vnd wer mich / biß wir beid sint vol
Do ist den narren yetz mit wol
Eyns vff dem becher / zwey für den mund
Eyn strick an hals wer eym gesundt

75
Vnd waeger dann sollich füllery

Triben / es ist eyn groß narry
Die Seneca zitlich für sach
Dar vmb er jnn syn buecheren sprach
Das man würd etwan geben mer

80
Eym druncknen / dann eym nuechtern ere

Vnd man würd wellen geruemet syn
Das eyner druncken wer von wyn
Die biersupper ich dar zuo meyn
Do eyner drinckt eyn tunn alleyn

85
Vnd werden do by also vol

Man lieff mit eym eyn tür vff wol /
Eyn narr muoß vil gesoffen han
Eyn wiser maeßlich drincken kan
Vnd ist gesünder vil dar mit

90
Dann / der mit kübeln jn sich schüt

Der wyn ist gar senfft am jngang
Zuo letst sticht er doch wie eyn schlang
Vnd güßt syn gifft durch alles bluot
Glich wie der Basiliscus duot