Doctor Brants Narrenschiff/Verleumdung des Guten

« Anfällen trotzen Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Von Tischzucht »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[155r]

Manch narr der richt vß yeder man
Vnd henckt der katzen die schellen an
Vnd will syn doch keyn wort nit han


Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0110.jpg

Hynderred der guoten


Vil mancher der hat freüd dar ab
Das ich vil narren gesamlet hab
Vnd nymbt dar by eyn nützlich ler
Wie er sich / von der narrheyt ker

[155v]

5
Dar gegen ist es manchem leyt

Der meynt ich hab jm worgeseyt
Vnd gdar doch oefflich reden nicht
Dann das er schyltet das gedicht
Vnd henckt der katzen die schellen an

10
Die jm vff beyden oren stan /

Eyn rüdig rosß / lydt nit lang
Das man mit stryglen vmb es gang
Wyrfft man vnder vil hund eyn beyn
So schrygt der troffen würt alleyn

15
Dann wisßlich / ich mich des versich

Das narren werden schelten mich
Vnd meynen es stand mir nit zuo
Das ich die narren stroffen duo
Vnd yedem zeyg / was jm gebryst

20
Jeder redt / was jm eben ist

Vnd klagt sich / do jn druckt der schuoch
Wem nit gefaelt diß narrenbuoch
Der mag wol lossen / das es louff
Ich bitt keynen das er es kouff

25
Er well dann witzig werden dar ab

Vnd ziehen selb die kappen ab /
Ich hab lang zyt gezogen dar an
Vnd will mir doch nit gantz ab gan /
Wer stroffet das er nit verstot

30
Der kouff diß buoch / es duot jm not /

Eyn yeder / was er sich verstat
Zuo dem er lieb / vnd neygung hat /
Wer worheyt wider sprechen gtar
Vnd wiß will syn / der ist eyn narr