Die schöne Elise

Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die schöne Elise
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 51
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1791
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: Thou Fair Eliza
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[51]

 Die schöne Elise.


Wend’ noch einmal Dich, Elise,
     Schau’ noch einmal meinen Schmerz,
Habe Mitleid mit mir Armen,
     Willst Du brechen denn mein Herz? –

5
Wend’ noch einmal Dich, Elise,

     Kannst Du Liebe mir nicht weih’n,
O, so hüll’ der Antwort Schärfe,
     In der Freundschaft Mantel ein.

Dich hab’ ich beleidigt, Mädchen?

10
     O, ich hab’ Dich nur geliebt!

Kannst Du dessen Ruhe rauben,
     Der sein Leben für Dich giebt?
Heftig klopfen meine Pulse,
     Du bist’s, die sie klopfen macht!

15
Wend’ noch einmal Dich, Elise,

     Lächle süß in meine Nacht.

Nicht die Biene auf der Blüthe,
     In der Mittagssonne Glanz,
Nicht die Elfe, lieblich spielend,

20
     Im phantast’schen Mondscheintanz;

Nicht der Dichter, wenn der Genius
     Seine Herrschaft auf ihn übt,
Kennt die Freude, die entzückend,
     Deine Nähe auf mich übt.