Sonnenblume

Hallo StMH!

Herzlich willkommen bei Wikisource. Es freut mich, dass Du zu uns gestoßen bist. Ein paar Worte über dich auf deiner Benutzerseite sind gern gesehen. Insbesondere würde es uns freuen zu wissen, wie du von uns erfahren hast.

Zur Einführung in das Projekt gibt es die Seite Wikisource:FAQ. Solltest Du Fragen haben, benutze einfach das Wikisource:Skriptorium oder komm in den Chat #wikisource-de. Um Hilfe zu bekommen, einfach links in der Suche Hilfe eintippen. Du kannst dich aber auch direkt an einen Benutzer wenden – die meisten und ich helfen gerne.

Wenn du etwas ausprobieren willst, dann ist die „Spielwiese“ der richtige Platz.

Neulingen empfehlen wir, sich zunächst bei den „Korrekturen der Woche“ zu beteiligen, um unsere Arbeitsweise kennen zu lernen. Vor dem Einstellen längerer Texte (z. B. ganzer Bücher) wird darum gebeten, das Projekt im Skriptorium anzusprechen. Bitte keine Texte ohne zuverlässige Textgrundlage (diese ist als Quelle zu nennen) einstellen, und bitte nur gemeinfreie Texte einstellen!

Scans (oder Digitalfotos) der Quellen sind notwendig (bitte auf Wikimedia Commons hochladen).

Und nun viel Spaß bei Wikisource!

Liebe Grüße, Paulis 23:19, 23. Mai 2010 (CEST)

Don't speak German? Post {{User de-0}} on your user page or put de-0 into your Babel box.


PrediktenBearbeiten

Hallo StMH, dein Projekt scheint mir nicht sehr klein, von daher möchte ich dich auf Wikisource_Diskussion:Projekte#Regel für neue Projekte hinweisen. -- Paulis 23:19, 23. Mai 2010 (CEST)

Zunächst muss ich mich um einen eingeschlichenen Schreibfehler bei allen entsprechenden Dateinamen kümmern. Anschließend werde ich mal auf der Projekt-Seite vorstellig werden, zumal der Text teilweise in Latein ist. Da ich kein Latein spreche, werde ich Hilfe benötigen. Da es bislang so aussieht, dass es eine Sammlung von Predigten ist, muss ich sehen, ob ich alles oder nur Teile hieraus veröffentliche. Damit zeigt sich, ob mein Projekt tatsächlich größer als 50 Seiten wird. Gruß, --StMH 14:47, 24. Mai 2010 (CEST)


Hallo, ich bin hier nicht aktiv, lese aber lange genug mit und auch als Besitzer etlicher solcher „Baracken“ glaube ich nicht, das deine Ruine (wo hast du die gefunden?) hier auch nur die geringste Chance hat, angenommen zu werden. WS:TG Alleine schon weil unvollständig, aber selbst wenn vollständig, dann müsstest du auch noch erklären, was speziell diese Predigten von den tausenden anderer dieser Zeit, die bereits digitalisiert vorliegen, unterscheiden soll um diese Mühe wert zu sein. Aber bei der Identifizierung kann ich dir wenigstens behilflich sein:
  • Titel: Das gueldene ABC der allerheiligsten Wunden Jesu, in unterschiedenen Passions-Predigten... vorgetragen, nun aber... zum oeffentlichen Druck herausgegeben, und mit einem... dreyfachen Register versehen ... von M.Arnold Henrico Sahme
  • Autor / Hrsg.: Sahme, Arnold Heinrich
  • Ort, Verlag, Jahr: Koenigsberg und Leipzig, bey Heinrich Boyen, 1717
  • In den Onlinekatalogen ist weltweit bisher nur die polnische Mikrofim-Ausgabe mit ihrer Originalvorlage in Breslau und offenbar eine weitere Papierausg. in Stockholm verzeichnet.
  • Standort der Vorlage: Biblioteka Uniwersytecka, Wrocław <BUWr 378695>
  • Standort der Sekundärform: Biblioteka Uniwersytecka, Wrocław <BUWr B0370,133/B0371 : 2 zwoje (559 kl.)>
  • Der Umfang der Mikrofilms mit 559 Bilder dürfte ungefähr der Seitenzahl entsprechen.
  • PND-Nr.: 128789395
  • Name: Sahme, Arnold Heinrich
  • Weitere Namen: Sahme, Arnoldus Henricus
  • Lebensdaten: 1676-1734
  • Beruf/sonstige Angaben: |s| Schriftsteller aus Königsberg; Respondent an der Univ. Königsberg; geistlicher Dichter

Wenn dein Exemplar vollständig wäre, dann hätte ich mir vorstellen können, das die Bayerische Staatsbibliothek als deutsche Schwerpunktsammelstelle für Theologie am Erwerb Interesse hätte, weil sie nur die Mikrofilmausg. nachweisen kann. Aber wenn das Wörtchen wenn nicht wäre! So als Ruine hat es allenfalls noch einen symbolischen Wert. Ich habe genug ähnl. Schrottexempl. dieser Zeit und älter als Zugabe von meinem Antiquar geschenkt bekommen, falls ich mal Flickteile zur Restaurierung anderer Bücher der Zeit brauche. Wenn du der Welt damit noch etwas gutes tun willst, dann scanne eben das Rest-Buch ein, weil es halt online noch nicht verfügbar ist und stelle es auf Commons oder ins Internet-Archive, aber hier abtippen muss wirklich nicht sein. --92.75.198.81 19:19, 24. Mai 2010 (CEST)


Hallo unbekannt,
zunächst war ich mir unsicher, ob ich Dich überhaupt ernst nehmen sollte, da die teils ausfallend unsachlichen Bemerkungen eher auf einen so genannten "Troll" als auf einen seriösen Mitarbeiter bei diesem Projekt schließen ließen. Jedoch die hilfreichen Verweise auf die weiterführenden Informationen haben mich doch überzeugt hierauf einzugehen.
Worauf Du Deine Einschätzung des Zustandes des mir vorliegenden Buches stützt, bleibt offen. Tatsächlich ist das nahezu dreihundert Jahre alte Buch vollständig und in einem vergleichsweise guten Zustand. Insofern ist zu bezweifeln, dass eine gebildete Person ein solches Buch zum Flicken anderer Bücher verwenden würde. Zudem ist zweifelhaft, dass hiervon tausende Exemplare existieren, wenn zugleich nur zwei Exemplare im Original im Ausland nachweislich vorhanden sind. Auch kann man sicherlich verschiedener Meinung sein, welchen Stellenwert und Nutzen mehrere jahrhunderte alte Predigten in der heutigen Zeit haben. Letztendlich bieten diese Texte aber einen Einblick in die Gesellschaft dieser Zeit und bieten daher eine interessante Forschungsgrundlage. Dies gilt insbesondere, da dieses Werk in einer Region (preußische Stadt Königsberg) und Zeit erschien, die nahezu vollständig als Epoche verschwunden sind. Schlussendlich bleibt es aber den Mitarbeitern von Wiki-Source überlassen, ob sie dieses Werk aufnehmen wollen.
Leider funktionierten Deine beiden Links nicht mehr, so dass ich auf der entsprechenden Internetseite nur zwei andere Werke von Sahme finden konnte. Könntest Du mir bitte einen Hinweise für eine Seite mit konkreten Angaben zu diesem Buch (bspw. Bibliotheksbestand) geben? Gruß, --StMH 09:21, 25. Mai 2010 (CEST)
Erstmal wünsche ich dir Mut, so ein Projekt - auch gegenüber skeptischen Stimmen hier - zu beginnen. Die inhaltliche Relevanz des Werkes ist m.E. gegeben. Zwei Überlegungen, die du bedenken solltest: a) deine WS-Kenntnisse: Im Text gibt es viele Formatierungen (Fett, Schrifttypen, Schriftgrößen etc.). Wenn dies "dein" erstes WS-Projekt ist, wäre ein Einstieg mit nur einem kleinen Teil des Buches (dir besonders wichtig erscheinende Predigten) sinnvoll. Da kannst du einiges Ausprobieren und vielleicht von anderen Projekten lernen. Oder - und das verschafft dir auch "Ansehen" bei den Skeptikern - du korrigierst vergleichbare Werke und lernst dadurch Dinge für "dein" Projekt. b) deine fachlichen Kenntnisse: Ohne Grundlagen in Latein wird es schwierig. Genauso erfordert das Werk mehr als grundlegende Bibelkenntnisse um die vielen Zitate benutzerfreundlich einzuarbeiten. Wenn du beide Überlegungen getroffen hast und zu einem positiven Ergebnis gekommen bist, steht einem Anfang nichts im Wege. --Batchheizer 15:39, 26. Mai 2010 (CEST)

Batchheizer hat hier nichts zu sagen. Begonnen werden kann erst, falls eine Zustimmung der Comnmunity vorliegt --FrobenChristoph 23:18, 26. Mai 2010 (CEST)

Durch Fettschrift werden aus Unverschämtheiten keine Argumente. Bis zu 50 Seiten (Textgrundlage und Qualität vorausgesetzt) kannst du, StMH, hier einstellen ohne das FrobenChristoph oder sonst wer sein "hochamtliches" OK gegeben hat. --Batchheizer 15:57, 27. Mai 2010 (CEST)
Zunächst einmal vielen Dank für die Reaktionen. Ich bin ehrlich gesagt etwas über die Verhaltensweise einiger Mitarbeiter überrascht, da derartiges in den unterschiedlichen Wikis eher unüblich ist. Ich war bereits viel auf wikipedia und wiktionary aktiv und bin auch hier nicht wirklich neu. Letztendlich werde ich aber den hilfreichen Anregungen von Batchheizer folgen und nur einen Teil hier einbringen, auf commons jedoch nach und nach alle Seiten einstellen. Gruß, --StMH 21:43, 27. Mai 2010 (CEST)

Du hast dich an unsere Regeln zu halten. Das gilt in jedem Wiki. Dass das Buch mit WS:TG in Einklang steht, ist nicht dargelegt, und das gilt auch für Texte unter 50 Seiten --84.62.73.146 22:19, 27. Mai 2010 (CEST)

Sammelband PredigtenBearbeiten

Zur Kenntnis: Wikisource:Löschkandidaten#Sammelband_Predigten. -- Paulis 20:19, 20. Mär. 2011 (CET)

Magst Du eventuell noch das Register anlegen? Ich würde auch vorschlagen, dass Projekt als PR2 (mit Index, wie der Detektiv der Zukunft) zu überarbeiten.--Wassermann 09:10, 20. Apr. 2011 (CEST)

Der Detektiv der ZukunftBearbeiten

Bitte zuerst eine Index-Datei anlegen, sonst klappt das mit den Kopf- und Fußzeilen der einzelnen Seiten nicht richtig. Danke! --Beate 20:40, 5. Apr. 2011 (CEST)

Und Wikisource:Editionsrichtlinien angeben in der Index-Datei, normalerweise werden Trennungen in einem Wort über zwei Seiten auf der ersten Seite zusammengeführt. --Beate 20:45, 5. Apr. 2011 (CEST)
Index:Der Detektiv der Zukunft bitteschön. Allerdings sind das ja mehr als 50 Seiten, daher bitte vor dem weitermachen das Projekt auf Wikisource_Diskussion:Projekte#Regel für neue Projekte diskutieren. Danke. --Beate 21:03, 5. Apr. 2011 (CEST)
Habe Sperrschrift eingebaut, bitte auch berücksichtigen! z.B. auf Seite 20. --Beate 21:49, 5. Apr. 2011 (CEST)
Der Text der letzten Seiten ist nun eingefügt. Die letzten drei Seiten sind eine Art Werbung und gehören nicht zum eigentlichen Inhalt des Buches. Ich danke Dir nochmals für Deine schnelle und tatkräftige Hilfe. Gruß, --StMH 20:04, 6. Apr. 2011 (CEST)

Und wie gehts jetzt weiter? Machst du noch die 1. K? --Beate 20:28, 6. Apr. 2011 (CEST)

Ich hatte bereits beim übertragen der OCR-Texte den Text kontrolliert und korrigiert. Soll ich einfach alle Seiten auf 1. Korrektur setzen? Gruß, --StMH 20:43, 6. Apr. 2011 (CEST)
Dort, wo Du die OCR korrigiert hast, kannst Du auf 1.Korrektur setzen. Nur wenn die OCR sehr schlecht war, oder Du abgetippt hast, ist unkorrigiert erforderlich.--Wassermann 08:54, 20. Apr. 2011 (CEST)