BLKÖ:Schlesinger, Moriz

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 30 (1875), ab Seite: 91. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 179295411, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schlesinger, Moriz|30|91|}}

Schließlich sei noch erwähnt, daß ein Moriz Schlesinger (geb. zu Pesth im Jahre 1824), der Sohn eines Wollhändlers, im Jahre 1838 als 14jähriger Jüngling in die Wiener k. k. Akademie der bildenden Künste als Zögling eintrat, über dessen ferneren Schicksale mir aber nichts Näheres bekannt ist. [Kataloge der Jahres-Ausstellungen in der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna, 1834, S. 12, Nr. 185; 1836, S. 26, Nr. 227, 228; 1837, S. 30, Nr. 339; 1838, S. 25, Nr. 381; S. 26, Nr. 390. – Engert (Erasmus v.). Verzeichniß der Gemälde moderner Schule, welche zur k. k. Gemälde-Gallerie im Belvedere zu Wien gehören (Wien 1871, C. Gerold’s Sohn, 8°.) S. 32.] –