BLKÖ:Löwenfeld, Georg

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 438. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Löwenfeld, Georg|15|438|}}

Löwenfeld, Georg (in englischen Diensten, geb. zu Schönwald bei Karlsbad in Böhmen im letzten Jahrzehend des 18. Jahrhunderts). Ueber seine Jugendgeschichte ist nichts Näheres bekannt; im Jahre 1817 wanderte er nach Westindien aus und nahm dort seinen bleibenden Aufenthalt. Sein eigentlicher Wohnort ist die in der Nähe des berüchtigten Cayenne gelegene Insel Demerara mit dem Hauptorte gleichen Namens, wo er die höhere Stelle eines „General-Receivers“ (General-Einnehmer) in englischen Diensten bekleidet. Zugleich ist er dort Major der Miliz, Director der Banken, versieht noch mehrere andere Ehrenstellen und wurde für seine namhaften Verdienste von der englischen Regierung mit der seltenen großen goldenen Medaille, welche für British Guiana im Jahre 1838 gestiftet worden und die Aufschrift: „Happiness, Industry, Contentment“ (Wohlfahrt[WS 1], Industrie, Zufriedenheit) trägt, sammt Oehr und Band decorirt. Leider beschränken sich die Nachrichten über das gewiß inhaltreiche Leben dieses ausgewanderten Oesterreichers, der im Jahre 1861 nach 44jähriger Abwesenheit auf kurze Zeit sein Vaterland Böhmen besucht und die Reise von seinem Wohnsitz über die Insel St. Thomas nach London in dem kurzen Zeitraume von 21 Tagen gemacht hat, auf die obigen dürftigen Notizen.

Fremden-Blatt (Wien, 4°.) 1861, Nr. 243. – Bohemia (Prager Blatt, 4°. 1861, Nr. 211, S. 1981.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Wohlfart.