BLKÖ:Krones, Ludwig

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Krones, Franz
Nächster>>>
Krones, Therese
Band: 13 (1865), ab Seite: 258. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Ludwig Krones in Wikidata
GND-Eintrag: 1017835977, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Krones, Ludwig|13|258|}}

Ein Ludwig Krones (geb. zu Prag 1785) war Maler und Kupferstecher, der sich unter Joseph Bergler [Bd. I, S. 309][WS 1] in der Kunst ausgebildet hat. Später begab sich K. nach Wien. Doch fehlt es an weiteren Nachrichten über ihn. Man findet dann und wann radirte Blätter seiner Hand, jedoch mag ihre Zahl nicht groß sein. So stach er im Jahre 1802 fünf Büsten von Mönchen, alle rechts gewendet und einer hinter dem andern. Weder Dlabacz noch Tschischka kennen ihn, denn Keiner von Beiden gedenkt seiner in ihren Werken.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: [Bd. I, S. 307].