BLKÖ:Hadziewicz, Christoph

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 172. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Christoph Hadziewicz in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hadziewicz, Christoph|7|172|}}

Christoph H. war ein verdienter Edelmann, dessen die Constitution vom Jahre 1676 ehrenvoll gedenkt. Er war auch Dichter und es erschienen von ihm gedruckt: „Argo Srzeniawą do brzeg plynąca“ , d. i. Die an das Gestade Srzeniawa’s segelnde Argo (1676, Fol.), ein Hochzeitsgedicht zu Ehren des Stanislaus Lubomirski, ganz im abgeschmackten Geiste der Panegyrik, in der polnischen Poesie von den Jesuiten geschaffen und erst mit den letzten Decennien des vorigen Jahrhunderts verschwindend; – „Drogie Eklesiasty Proverbialisty Panskiego napominania“, d. i. kostbare Mahnworte des Spruchdichters Ecclesiastes (Krakau 1702, 4°.); – „Dzielo zbawienne to jest epigrammata o męce Panskiej i inne“ , d. i. Das heilbringende Werk oder Sinnsprüche auf das Leiden des Herrn und andere (Lemberg 1700, 4°.). [Vergleiche über ihn: Juszyński (Hieronym), Dykeyonarz poetów polskich (Krakau 1820, Matecki, 8°.) Bd. I, S. 129. – Barącz (Sadok), Żywoty sławnych Ormian, S. 138. – Bentkowski (Felix), Historya literatury polskiey (Warszawa i Wilna 1814, 8°.) Bd. I, S. 378.] –