BLKÖ:Bujovich, Johann Graf

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bujatti, Franz
Nächster>>>
Buky, Joseph von
Band: 2 (1857), ab Seite: 201. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Johann Bujovich in Wikidata
GND-Eintrag: 1080177132, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bujovich, Johann Graf|2|201|}}

Bujovich, Johann Graf (Schriftsteller, geb. zu Cattaro zu Ende der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, gest. zu Anfang dieses Jahrhunderts). Widmete sich im Anbeginn dem Studium [202] der Mathematik, vorzugsweise der Hydraulik und ließ eine Schrift: „Sul corso dei fiumi“ im Drucke erscheinen. Zur Zeit des Falls der Republik von Venedig wurde er in den Schooß der damals aufgestellten provisorischen Municipalität als Mitglied, später als Präsident derselben gewählt und wendete alles Mögliche an, den Fall der Republik abzuwehren, was ihm aber nicht gelang. Für die innere Geschichte Venedigs in jener denkwürdigen Zeit ist seine ohne Angabe des Druckortes herausgegebene Schrift: „Del Conte Giovanni Bujovich scritti pubblici concernenti lo stato interno di Venezia nei passati mesi d’interregno, aggiuntevi due memorie sopra le finanze e sopra l’agricoltura del vecchio governo“ (1797) sehr wichtig; Bujovich beurkundet sich darin als Nationalökonom und Staatsmann.

Gliubich di Città vecchia (Simeone Ab.), Dizionario biografico degli uomini illustri della Dalmazia (Vienna 1856, Rudolph Lechner, Zara, Battara e Abelich) S. 64.