Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Aufruf
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 11, S. 188
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1879
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[188] Aufruf. Die „Shakespeare-Bibliothek“ in Birmingham, eine der größten, welche existirte, ist durch Feuer zerstört worden. Bei der hohen Verehrung, welche die deutsche Nation dem großen britischen Dichter zollt, muß sie es für ihre Pflicht halten, an der beabsichtigten Wiederherstellung dieser Bibliothek sich nach Kräften zu betheiligen.

Der Vorstand der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft richtet deshalb an alle Autoren oder Herausgeber, desgleichen an alle Verlagsbuchhändler die Bitte, ihm je ein Exemplar der von ihnen verfaßten, herausgegebenen oder verlegten Werke aus dem Gebiete der Shakespeare-Literatur unentgeltlich zu überlassen, um sie der Verwaltung jener Bibliothek, als einen Ehrenbeitrag Deutschlands, seiner Zeit zu übermitteln. Eine gleiche Bitte stellt er an alle Shakespeare-Freunde und Bibliothek-Besitzer, welche etwa Doubletten abzugeben haben.

Die Sendungen gehen an Alexander Huschke’s Hof-Buchhandlung in Weimar.