Hauptmenü öffnen

Abrechnung über die bei der Redaction der Gartenlaube eingegangenen Beiträge für die Nothleidenden an der Ostsee

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Abrechnung über die bei der Redaction der Gartenlaube eingegangenen Beiträge für die Nothleidenden an der Ostsee
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 17, S. 284
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1873
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[284]
Abrechnung über die des der Redaktion der Gartenlaube eingegangenen
Beiträge für die Notleidenden an der Ostsee:
Einnahmen laut specieller Quittungen:
12,289 Thlr. 14. Ngr. 4 Pf.
Ausgaben
An den Deutschen Hülfsverein in Berlin 10214 Thlr. Ngr. Pf.
An das Unterstützungs-Comité in Altona 1000 Thlr. Ngr. Pf.
An das Provinzial-Comité in Stettin 500 Thlr. Ngr. Pf.
An das Central-Comité in Stralsund 500 Thlr. Ngr. Pf.
An das Special-Comité in Broacker, durch
     Herrn Kirkerup, welcher auf das ihm
     zugewandte Ehrengeschenk zu Gunsten
     seines Heimathsortes verzichtete 75 Thlr. Ngr. Pf.
Verlust an ausländischen Coupons Thlr. 14 Ngr. 4 Pf.
          Summa 12289 Thlr. 14 Ngr. 4 Pf.
Sämmtliche Spesen wurden von der Redaction allein getragen. Ueber einige nach Schluß unserer Sammlung noch eingegangene Beitrage referiren wir in einer späteren Nummer.[1]
Die Redaction der Gartenlaube.
Ernst Keil.



  1. Wort ist unleserlich