ADB:Wedemeyer, Georg Ludwig Heinrich Karl

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Wedemeyer, Georg Ludwig Heinrich Karl“ von Julius Pagel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 41 (1896), S. 415, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Wedemeyer,_Georg_Ludwig_Heinrich_Karl&oldid=- (Version vom 2. August 2021, 05:27 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Wedemeyer, Adolf
Nächster>>>
Wedewer, Hermann
Band 41 (1896), S. 415 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Georg Ludwig Heinrich Karl Wedemeyer in der Wikipedia
GND-Nummer 121573273
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|41|415|415|Wedemeyer, Georg Ludwig Heinrich Karl|Julius Pagel|ADB:Wedemeyer, Georg Ludwig Heinrich Karl}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=121573273}}    

Wedemeyer: Georg Ludwig Heinrich Karl W., Arzt und tüchtiger Physiolog, wurde um 1790 in Elbingerode geboren. Er studirte in Göttingen und erlangte daselbst 1812 die Doctorwürde mit der Inauguraldissertation „De febre petechiali“. Darauf ließ er sich als Arzt in Hannover nieder, wurde kgl. Leib- und Oberstabschirurgus, dirigirte 1815 die hannöverischen Hospitäler in den Niederlanden und leistete in dieser Stellung, besonders nach der Schlacht von Waterloo, den Verwundeten aufopferungsvolle Hülfe. W., der am 15. December 1829 starb, hat sich in der Geschichte der Physiologie durch eine Reihe von experimentellen Arbeiten ein Andenken gesichert. Sie betreffen besonders die Lehre vom Nervensystem, von der Respiration und Circulation. Außer verschiedenen in Rust’s Magazin und Meckel’s Archiv publicirten Aufsätzen sind erwähnenswerth: „Commentatio historica pathologiam pilorum corporis humani sistens“ (Göttingen 1813); „Ueber die Erkenntniß und Behandlung des Typhus in seinem regulären und anomalen Verlaufe“ (Halberstadt 1813); „Physiologische Untersuchungen über das Nervensystem und die Respiration und deren Einfluß auf den Organismus“ (Hannover 1817); „Untersuchungen über den Kreislauf des Bluts und insbesondere über die Bewegung desselben in den Arterien und Capillargefäßen“ (ebd. 1828).

Vgl. Biogr. Lex. VI, 219.