ADB:Stainpacher, Placidus

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Stainpacher, Placidus“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 35 (1893), S. 415, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Stainpacher,_Placidus&oldid=- (Version vom 28. November 2021, 06:47 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Staketo, Nicolaus
Band 35 (1893), S. 415 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Placidus Stainbacher in der Wikipedia
GND-Nummer 101082673
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|35|415|415|Stainpacher, Placidus|Franz Heinrich Reusch|ADB:Stainpacher, Placidus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=101082673}}    

Stainpacher: Placidus St. (Steinbacher), Benedictiner, † am 15. December 1720. Er trat zu Mallersdorf in Baiern in den Orden ein, war einige Zeit Regens des Convicts zu Salzburg, dann Professor am Studium commune der bairischen Benedictiner-Congregation, wurde 1694 Abt von Frauenzell in Unterbaiern, später auch Generalvorsteher der genannten Congregation. Gedruckt ist von ihm ein „Tractatus de virtute poenitentiae“ 1693.

Kobolt, Bair. Gelehrtenlexikon I, 644.