ADB:Rosteuscher, Wolfgang

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Rosteuscher, Wolfgang“ von August Bertling in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 29 (1889), S. 280, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Rosteuscher,_Wolfgang&oldid=- (Version vom 6. August 2020, 08:05 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Rosth, Nicolaus
Band 29 (1889), S. 280 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 123649374
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|29|280|280|Rosteuscher, Wolfgang|August Bertling|ADB:Rosteuscher, Wolfgang}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=123649374}}    

Rosteuscher: Wolfgang R., 1614 zu Hildburghausen geboren, kam 1648 an das Danziger Particulare als „Präceptor“ der dritten Classe, wurde 1653 Lehrer der griechischen Sprache in der zweiten Classe und 1655 Professor p. o. auch für die erste Classe. Nach einer 42jährigen verdienstvollen Wirksamkeit am Gymnasium starb er am 26. December 1690. Unter den von ihm veröffentlichten Schriften sind die wichtigsten: „Tractatus de prosodia Graeca“, welche zwei Auflagen 1659 und 1685 (Danzig, 8°) erlebte, und das „Compendium Grammaticae Graecae Wellerianae“, welches zu dreien Malen aufgelegt ward: 1659, 1661 und 1685 (Danzig, 8°).

Ephr. Praetorius, Athenae Gedanenses, Lips. 1713, p. 117-118.