ADB:Richter, Johann Tobias

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Richter, Johann Tobias“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 28 (1889), S. 467, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Richter,_Johann_Tobias&oldid=- (Version vom 12. Juli 2020, 11:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Jean Paul
Band 28 (1889), S. 467 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2018, suchen)
GND-Nummer 124277411
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|28|467|467|Richter, Johann Tobias|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Richter, Johann Tobias}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124277411}}    

Richter: Johann Tobias R., geboren im J. 1715 zu Treibel in der Niederlausitz, † zu Leipzig am 18. August 1780. Er besuchte die Schule in Bautzen, studirte von 1737 an in Leipzig, wurde hier 1742 Baccalaureus, im folgenden Jahre mag. phil., im nächsten Dr. juris, dann Docent und Advocat, 1750 außerordentlicher Professor der Rechte, 1752 Collegiat des kleinen Fürstencollegs, 1755 ordentlicher Professor des sächsischen Rechts und cursoriae tractationis Pandectarum, legte die Professur nieder, als er 1777 Stadtrichter geworden war. Schriften: „De confessione ficta in causa civili“, 1744; „De testimonio mulierum in codicillo iure civili invalido“, 1748; „De obligatione imperfecta ex honestate“, 1751; „De venatione turbata“, 1746; „De duplici fructus percipiendi ratione quam b. f. possessori iura permittunt“, 1751; „De testamento a iudice incompetente in territorio alieno condito invalido“, 1752; „De conditionibus potestativis et mixtis casu deficientibus in ultimis voluntatibus pro adimpletis habendis“, 1750; „De cond. impossibili cet.“, 1756; „De acceptatione donationis mortis causa non necessaria“, 1744; „De pacto evictionis non praestandae inutili“ 1748; „De praecipua I. C. cura ad leges patrias cognoscendas adhibenda“, 1756; „Selecta juris principia“, 1760; „Mens et sententia l. 22 C. de negot. gestis“, 1763; „De pacto quo quis fundum sine tributis habeat vel alienet prohibito“, 1771; „De aestimatione instrumenti seu inventarii in praediis oeconomicis locandis. De remissione mercedis propter sterilitatem de praediis rusticis“, 1774; „Lib. sing. de nuptiis continens primaria quae faciunt ad conceptum nuptiarum rite fingendum“, 1744; „De iure matrimonii Judaeorum“, 1756; „Alphab. Auszug aus dem fortges. Corp. iur. Sax.“ 1774; „Processus pacti remissorii iuris Saxon. elector. Sächsischer Accordsproceß“, 1758. Alle in Leipzig gedruckt.

Weidlich, Zuverl. Nachr. V, 299. – Meusel, Lex. XI, 298. – Jöcher-Adelung VI.