ADB:Reiff, Aemilian

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Reiff, Aemilian“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 27 (1888), S. 686, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Reiff,_Aemilian&oldid=- (Version vom 8. August 2020, 06:38 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 27 (1888), S. 686 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 134258126
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|27|686|686|Reiff, Aemilian|Franz Heinrich Reusch|ADB:Reiff, Aemilian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=134258126}}    

Reiff: Aemilian R., Benedictiner, geb. am 16. Mai 1741 zu Ambs bei Mosburg, † am 11. Juni 1790 zu Benedictbeuern. Er trat 1762 zu Benedictbeuern in den Orden, wurde 1766 Priester, lehrte einige Jahre in dem Stift Dogmatik und Kirchenrecht und wurde 1781 Professor der Moral in Ingolstadt. Er veröffentlichte dort „Systema theologiae moralis christianae“, 1787–88, 2 Bde., – dazu „Meine Verantwortung gegen die Würzburger und Salzburger Kritik“, 1788, – und vier Programme „De originibus typographicis“, 1785–90. Wegen Krankheit legte er 1790 die Professur nieder und kehrte in sein Stift zurück.

Lindner, Benedictiner 1, 138, 318. – Prantl, Gesch. der Ludwig-Maximilians-Univ. 2, 513.