ADB:Müntzer, Georg

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Müntzer, Georg“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 23 (1886), S. 37, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:M%C3%BCntzer,_Georg&oldid=- (Version vom 26. November 2020, 22:03 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Münter, Julius
Band 23 (1886), S. 37 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
GND-Nummer 142277940
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|23|37|37|Müntzer, Georg|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Müntzer, Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=142277940}}    

Müntzer: Georg M. Er war geboren zu Steinbach, war der erste, welcher am 10. September 1652 an der neuen Universität zu Bamberg öffentlich in der Aula aus dem Kirchenrechte disputirte, bei welcher Gelegenheit actenmäßig festgestellt wurde, daß niemand hierauf das Recht habe, ging nach erlangter Doctorwürde nach Wien, wo er Provicar und Official des Bischofs wurde. Seine weiteren Lebensumstände sind nicht bekannt. Schriften ohne besonderen Werth: „Flos juris canonici de personis ecclesiasticis“, Bamb. 1652, 12. „Fructus juris canon. de judiciis in Bambergensis ecclesiae area collectus“, ib. 1653, 12

Jäck, Pantheon Sp. 800.