ADB:Lange, Kaspar Gottlieb

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lange, Kaspar Gottlieb“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 17 (1883), S. 646, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lange,_Kaspar_Gottlieb&oldid=- (Version vom 8. August 2020, 07:04 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 17 (1883), S. 646 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 133875792
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|17|646|646|Lange, Kaspar Gottlieb|l. u.|ADB:Lange, Kaspar Gottlieb}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=133875792}}    

Lange: Kaspar Gottlieb L., Oberpfarrer zu Marklissa in der Oberlausitz – nicht zu verwechseln mit dem Diakonus Gottlob Lange in Marklissa, der 1723 starb und dessen Sohn, Kaspar Gottlob Lange, † 1780, ist – war geb. am 26. April 1690 zu Schreibersdorf, wo sein Vater, Kaspar L., Prediger war, besuchte die Schule in Lauban, studirte in Leipzig, ward 1724 Diakonus zu Marklissa, 1730 Archidiakonus, 1746 Oberpfarrer und starb am 28. Mai 1759, beinahe in einem Augenblicke mit seiner Frau. Er hat verschiedene deutsche Gelegenheitsgedichte verfertigt.

Otto, Lexikon der oberlaus. Schriftsteller, Bd. II. S. 288. Rotermund zum Jöcher, Bd. III. Sp. 1196.