ADB:Kufner, Godehard

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kufner, Godehard“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 17 (1883), S. 304, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kufner,_Godehard&oldid=- (Version vom 28. Oktober 2020, 17:51 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Kuffner, Christoph
Band 17 (1883), S. 304 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Godehard Kufner in der Wikipedia
GND-Nummer 101061501
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|17|304|304|Kufner, Godehard|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Kufner, Godehard}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=101061501}}    

Kufner: Godehard K., geb. am 9. Nov. 1743 zu Osterhofen in Baiern, trat jung in das Benedictinerstift Metten, wo er durch mehrere Jahre canonisches Recht lehrte, war 1783 und 1784 Professor der Mathematik und Physik am Lyceum zu Freising, 1787 Lehrer am kurfürstl. Schulhause in Straubing, † am 25. Jan. 1792. Seine Schriften sind Compilationen, die Synopsis hat wegen Berücksichtigung deutscher Verhältnisse als Beigabe zu Vorlesungen einen gewissen Werth. „Systema theologicum ex omnibus theologiae classibus adornatum“, Ingolst. 1778. „Materia concertationis ex iure eccles. statui Germaniae accommodata, quam sub praesidio G. Kufner literatorum criterio proponent P. Joan. Ev. Elger et Fr. Emmeram Keufl“, Straub. 1780. 4. „Synopsis iurisprud. ecclesiasticae univ., publ. et priv. statui Germ. maxime Bavar. accom.“, Burgh. 1781. „Synopsis institut. logic. metaph. et mathem.“, Frising. 1783.

Baader, I. S. 636.